≡ Menu

Außerordentliche Erträge

Außerordentliche Erträge Definition

Außerordentliche Erträge fallen nur sporadisch an und gehören nicht zur sogenannten gewöhnlichen Geschäftstätigkeit eines Unternehmens. Beispiele für außerordentliche Erträge können öffentliche Zuschüsse, Schenkungen, der Verkauf von Beteiligungen oder Erträge aus dem Verkauf von geschäftlich genutzten Mobilien oder Immobilien sein.

Die Abgrenzung und gesonderte Erläuterung im Jahresabschluss ist wichtig, um das wirtschaftliche Ergebnis des Unternehmens nicht zu verzerren. Der außerordentliche Ertrag aufgrund des Verkaufs einer Geschäftsimmobilie würde sonst den Eindruck erwecken, dass das Unternehmen sein Geschäft ausgebaut hat. Es handelt sich jedoch um einen einmaligen Effekt, der im Anhang des Jahresabschlusses gesondert betrachtet werden muss.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: