≡ Menu

Bilanz

Bilanz Definition

Im Rechnungswesen stellt die Bilanz eine Gegenüberstellung des Vermögens und des Kapitals eines Unternehmens dar. Die Bilanz wird zu einem bestimmten Tag, dem Bilanzstichtag, erstellt.

Die Gliederung einer Bilanz ist in Paragraf 266 des Handelsgesetzbuches (HGB) geregelt. Danach stehen sich die Vermögensgegenstände des Unternehmens auf der Aktivseite und das Kapital auf der Passivseite gegenüber, man spricht auch von Aktiva und Passiva.

Die Passiva zeigen die Herkunft des Unternehmenskapitals, aufgeteilt nach Fremdkapital, also den Schulden der Firma, sowie Eigenkapital. Die Aktiva geben Auskunft über die Verwendung des Kapitals, unterteilt in Anlagevermögen und Umlaufvermögen. Aktivseite und Passivseite einer Bilanz müssen immer ausgeglichen sein.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: