≡ Menu

Bildungscontrolling

Bildungscontrolling Definition

Das Bildungscontrolling bezeichnet als Aufgabe des Bildungsmanagements die regelmäßige Steuerung, Kontrolle und Planung von Bildungsmaßnahmen sowohl von privaten als auch von öffentlichen Bildungsträgern.

Das Wort Bildungscontrolling setzt sich aus den Wörtern „Bildung“ und „Controlling“ zusammen und kann als das auf die Bildung bezogene Controlling, also als die Versorung der für die Bildungsentscheidungen zuständigen Stellen mit allen relevanten Informationen verstanden werden.

Während der Begriff des Bildungscontrollings grundsätzlich auch für Schulen, Hochschulen und Volkshochschulen verwendet werden kann, so bezeichnet er doch üblicherweise im deutschen Sprachraum die betriebliche Bildung innnerhalb von Unternehmen im Sinne von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Lediglich in den Vereinigten Staaten ist das Bildungscontrolling an Schulen und Universitäten in großem Umfang ausgeprägt.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: