≡ Menu

CFD

CFD Definition

CFD ist die Abkürzung für Contracts for Difference, übersetzt Differenzkontrakte. Es handelt sich um Wertpapiere aus der Gruppe der Derivate. Der Preis oder der Kurs von Derivaten ist von einem zugrunde liegenden Basiswert abhängig. Als Basiswerte für CFDs dienen Aktien, Währungen, Indizes, Rohstoffe oder Anleihen. Der Anleger zahlt bei Fälligkeit nur die Differenz zwischen dem Kaufpreis und dem Verkaufspreis des Basiswertes. Der Basiswert selbst wird nicht erworben. Für den Handel mit CFDs muss bei dem Broker lediglich eine Sicherheitsleistung, auch Margin genannt, hinterlegt werden. Durch den Einsatz von Hebeln werden mit einem geringen Kapitaleinsatz um ein Vielfaches höhere Positionen gehandelt­.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: