≡ Menu

Dachfonds

Dachfonds Definition

Ein Dachfonds ist ein Investmentfonds, welcher seinerseits in als Zielfonds bezeichnete Fonds investiert.

Durch den Erwerb von Anteilen einzelner Fonds verstärkt sich der Effekt der Streuung einer Geldanlage, so dass sich die Sicherheit erhöht.

Zugleich führt das zusätzliche Management der Dachfonds-Gesellschaft zu höheren Kosten, wodurch eine Verringerung der zu erwartenden Erträge eintritt.

Damit die gewünschte Streuung der Geldanlage gewährleistet wird, darf ein Dachfonds höchstens zwanzig Prozent seines Vermögen je Zielfonds investieren.

Dachfonds waren von 1970 bis Ende März 1998 in Deutschland nicht erlaubt.

Steuerlich wirksame Erträge aus Kursgewinnen entstehen Privatanlegern bei der Geldanlage in Dachfonds erst bei der Veräußerung ihrer Anteile, nicht bereits bei Verkäufen von Beteiligungen an Zielfonds durch Dachfonds.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: