≡ Menu

Depot

Depot Definition

Der französische Begriff Depot bedeutet Lager. Im Wort deponieren für ‘hinterlegen, ablegen’ wird dies ebenfalls deutlich.

Heutzutage verweisen Definitionen oft nur noch auf ein Bankdepot. Doch wir kennen auch andere Depots: das Waffendepot der Soldaten, das Lebensmitteldepot karitativer Vereinigungen, ausgelagerte Materialdepots von Museen oder Theatern. Alles, was gesammelt und gehortet beziehungsweise eingelagert wird, kommt in ein Depot.

Insofern passt das Bankendepot für Aktien und Wertanlagen dazu. Hier wird meist eine Nutzungsgebühr fällig. Außerdem gibt es offene Depots für Wertpapiere, deren Handel ein Depotverwalter übernimmt, sowie geschlossene Depots für Wertgegenstände wie Schmuck oder Urkunden, auf die nur der Besitzer Zugriff hat.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: