≡ Menu

Dolchstoßlegende

Dolchstoßlegende Definition

Die Dolchstoßlegende ist ein propagandistisches politisches Mittel aus der Zeit unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg.

Es hieß seitens nationalistischer politischer Kreise und Parteien des Deutschen Reiches, die Soldaten an der Front seien von hinten ‚erdolcht‘ worden – durch die defätistische Haltung anderer politischer Parteien und Strömungen. Großteils waren damit sozialistische Gruppierungen gemeint, die sich ab 1917 offen gegen die Fortführung des Ersten Weltkriegs aussprachen.

Die Dolchstoßlegende floss auch in die Propaganda der NSDAP ein.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: