≡ Menu

Erlebnispädagogik

Erlebnispädagogik Definition

Als Erlebnispädagogik wird ein pädagogischer Ansatz bezeichnet, der seine Wirkungsweise durch den Einsatz ungewohnter Umgebungen und Tätigkeiten bewirkt. Kinder, Jugendliche und gelegentlich auch Erwachsene erleben durch Ungewöhnliches einen nicht alltäglichen Lerneffekt.

Bei der Erlebnispädagogik geht es besonders um den praktischen und realen Aspekt im Gegensatz zu herkömmlicher Pädagogik, die oft mit Büchern und Berichten auskommt. Gerade diese Unmittelbarkeit macht die Erlebnispädagogik effektvoll und besonders wirksam, da hier durch den ungewohnten Rahmen Aufmerksamkeit und Interesse besonders groß sind.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: