≡ Menu

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien Definition

Erneuerbare Energien unterscheiden sich von der traditionellen Energieerzeugung durch ihre unbegrenzte Verfügbarkeit, ihren umwelt- und klimafreundlichen Einsatz sowie die Schonung der natürlichen Ressourcen der Erde.

Erneuerbare Energien werden deshalb auch als alternative oder als regenerative Energien bezeichnet. Zu ihnen gehören die Gewinnung der Energie aus der Sonne, aus Windkraft, aus Wasserkraft, aus Biomasse und aus Erdwärme. Die sogenannte mechanische Energie, die aus der Anziehungskraft des Mondes (zum Beispiel in Gezeitenkraftwerken genutzt) oder durch die Bewegungen des Meeres (zum Beispiel Antrieb von Strömungskraftwerken) entsteht, wird ebenfalls dazu gezählt.

Kernenergie, vom Prinzip her eine regenerative Energieart, wird auf Grund ihres hohen Risikos für den Menschen normalerweise nicht zu den Erneuerbaren Energien gerechnet.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: