≡ Menu

fakultativ

fakultativ Bedeutung

Das Adjektiv ‚fakultativ’ bedeutet ‚freiwillig’ bzw. ‚nicht verbindlich’. Es besitzt keine Steigerungsformen und ist dem französischen Wort ‚facultatif’ entlehnt, welches wiederum auf das lateinische ‚facultas’ (‚Möglichkeit’) zurückgeht.

Fakultativ ist das Gegenwort zu ‚obligatorisch’ (‚verpflichtend’) und wird oft in bildungssprachlichen Zusammenhängen verwendet. So ist z. B. der fakultative Unterricht an Schulen eine Unterrichtsform, die es besonders begabten Schülern erlaubt, außerhalb des normalen Unterrichts zusätzliche Kurse zu besuchen.

Auch an Universitäten werden Veranstaltungen, die Studierende zur persönlichen Weiterbildung besuchen können, die aber nicht Teil des Curriculums sind, als fakultativ bezeichnet. Beispiel: Die Teilnahme an den Übungen und dem Tutorium ist fakultativ.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: