≡ Menu

gebenedeit

gebenedeit Bedeutung

Das Wort “gebenedeit” (Partizip Perfekt des Verbs “benedeien”) ist eigentlich obsolet und kommt im alltäglichen Sprachgebrauch nicht mehr vor.

Bekannt ist es aber aus verschiedenen christlichen Gebeten, vor allem aus dem Ave Maria (“Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnaden, der Herr ist mit Dir; Du bist gebenedeit unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus…”)

Abgeleitet ist es vom lateinischen Wort “benedicere”, das wörtlich “wohlsagen”, “gutsagen” bedeutet und gewöhnlich übersetzt wird mit “lobpreisen” oder “segnen”.

Synonyme für “gebenedeit” sind dementsprechend Wörter wie “gepriesen”, “gesegnet” oder “gelobt”.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: