≡ Menu

Geschlossene Fonds

Geschlossene Fonds Definition

Geschlossene Fonds dienen der Finanzierung der im jeweiligen zugehörigen Verkaufsprospekt exakt zu beschreibenden Projekte. Die Einzahlung in einen geschlossenen Fonds ist nur während der festgelegten Zeichnungsphase möglich. Die vorzeitige Rückgabe von Anteilen an geschlossenen Investmentfonds ist nur ausnahmsweise mit Zustimmung der Fondsgesellschaft statthaft. Selbst der freie Verkauf der Anteile an geschlossenen Investmentfonds kann von den Emittenten untersagt werden.

Geschlossene Fonds dienen vorwiegend der Finanzierung einzelner Großvorhaben, etwa des Baus von Immobilien oder Schiffen. Relativ neu sind geschlossene Fonds im Bereich der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern. Der Zeichner von Anteilen an geschlossenen Fonds gilt rechtlich als Kommanditist, sofern einzelne Investmentfonds nicht die GbR als Rechtsform wählen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: