≡ Menu

Hedgefonds

Hedgefonds Definition

Die Bezeichnung Hedgefonds wird vom englischen Begriff „to hedge“ abgeleitet, welcher für absichern steht.

Bei diesen Fonds handelt es sich in der Praxis aber häufig um Investmentfonds, die eine spekulative Anlagestrategie verfolgen. Anlegern bietet sich hier die Möglichkeit, sehr hohe Renditen zu erzielen. Allerdings ist auch das Verlustrisiko nicht unbeträchtlich.

Hedgefonds zeichnen sich durch die Nutzung von Leerverkäufen und Derivaten aus. Vielfach versuchen diese Fonds, eine höhere Eigenkapitalrendite zu erzielen, indem sie sich stark fremdfinanzieren.

Der erste Hedgefonds wurde übrigens 1949 gegründet. In den meisten Fällen werden sie übrigens von Institutionen oder Unternehmen als Geldanlage genutzt. Maßgeblichen Anteil am Erfolg oder Misserfolg dieser Geldanlage hat der Fonds-Manager, der rechtzeitig über den Kauf oder Verkauf von Aktien entscheiden muss.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: