≡ Menu

Industrielle Revolution

Definition Industrielle Revolution

Die Industrielle Revolution bezeichnet die Entwicklung von der Agrargesellschaft zur Industriegesellschaft. Sie begann im späten 18. Jahrhundert in Großbritannien und breitete sich dann im 19. Jahrhundert in Europa und den USA aus.

Erfindungen wie die Dampfmaschine oder der mechanische Webstuhl sowie der Ausbau des Eisenbahnnetzes benötigten große Mengen an Kohle, Stahl und Eisen. Die Fördergebiete veränderten sich innerhalb weniger Jahre von dörflich geprägten Regionen zu Industriestandorten, in denen die Arbeiterstädte rasant wuchsen (Beispiel: Ruhrgebiet).

Die regional teils enorme Bevölkerungszunahme und soziale Ungerechtigkeiten und Ausbeutungsstrukturen führten zu Missständen und zahlreichen Arbeiterunruhen, aber auch zu Sozialreformen, die teilweise bis heute gelten.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: