≡ Menu

Inkontinenz

Definition Inkontinenz

Inkontinenz bezeichnet die Unfähigkeit, körpereigene Stoffe zurückzuhalten.

Neben den bekannten Formen der Stuhlinkontinenz und der Harninkontinenz tritt bei Frauen infolge einer Brustverletzung manchmal eine Milchinkontinenz auf. Die Flatulenz bezeichnet die Unfähigkeit, Darmgase zurückzuhalten, welche gelegentlich mit einer Stuhlinkontinenz einhergeht.

Die Harninkontinenz tritt bei einem großen Teil der Betroffenen ausschließlich während der Nachtstunden auf und wird dann auch als Bettnässen bezeichnet. Während für die Harninkontinenz häufig psychische Gründe ursächlich sind, beruht die Stuhlinkontinenz überwiegend auf einer Erkrankung an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Des Weiteren kommen beide Inkontinenzformen als Begleiter von Alterserkrankungen vor.

Im übertragenen Sinn bezeichnet die Affekt-Inkontinenz den Hang zu nicht kontrollierbaren Gefühlsausbrüchen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: