≡ Menu

Insolvenz

Insolvenz Definition

Insolvenz (vom lat. solvere = zahlen und der Vorsilbe „in“ als Negation) bedeutet Zahlungsunfähigkeit.

Insolvenz liegt vor, wenn der Schuldner nicht mehr in der Lage ist, seine Schulden zu bezahlen bzw. zu bedienen. Auch wenn genügend Vermögen vorhanden ist, kann es sein, dass keine Geldmittel flüssig sind. Dann tritt ebenso eine Zahlungsunfähigkeit ein.

Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen können insolvent werden. Dann wird, vorausgesetzt es können keine weiteren Kredite aufgenommen, keine Sponsoren oder Bürgen gefunden werden, ein Insolvenzverfahren angemeldet. Dabei werden die verbliebenen Vermögenswerte (z. B. Maschinen, Immobilien) verkauft, und der Erlös wird an die Gläubiger verteilt.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: