≡ Menu

Konjunkturelle Arbeitslosigkeit

Konjunkturelle Arbeitslosigkeit Definition

Der Begriff konjunkturelle Arbeitslosigkeit meint Arbeitslosigkeit aus konjunkturellen Gründen.

Geht die Konjunktur zurück, kommen Unternehmen in Schieflage. Arbeitskräfte werden entlassen. Ist ein Aufschwung nicht in Sicht, verstärkt sich die Gruppe dieser konjunkturellen Arbeitslosen. Ihrerseits können sie das Wirtschaftswachstum kaum ankurbeln, denn sie verfügen nun ebenfalls über weniger Geld.

Als Mittel gegen konjunkturelle Arbeitslosigkeit erwägen unterschiedliche Experten Verschiedenes. So könnte der Staat etwa antizyklisch agieren und via staatliche Aufträge Geld in die Wirtschaft pumpen, um das Wachstum anzuregen. Dadurch erhöht sich allerdings die staatliche Schuldenlast.

Lohnverzicht, Kurzarbeit, Steuer- beziehungsweise Abgabenerleichterungen etc. versprechen oft nur kurzfristig Unterstützung und sind meist keine Dauerhilfe.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: