≡ Menu

Konstruktivismus

Konstruktivismus Definition

Der Konstruktivismus entstand um 1920. Er entwickelte sich aus den Kunstrichtungen Kubismus und Futurismus. Er zählt seitdem in der Malerei zur abstrakten Kunst.

In der Architektur wird der angewandte Konstruktivismus auch als Zweckarchitektur bezeichnet. In der Ausführung wird das Technische und Funktionelle eines Bauwerks betont. Schmückende Elemente treten in den Hintergrund. Bisweilen wird auch komplett auf sie verzichtet.

In Philosophie, Soziologie und Psychologie ist der Konstruktivismus eine Erkenntnistheorie, welche die (soziale und psychische) Konstruiertheit der Wirklichkeit betont.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: