≡ Menu

Kurzarbeit

Kurzarbeit Definition

Kurzarbeit ist ein arbeitsmarktpolitisches Instrument für Unternehmen, die vorübergehend und unvermeidbar in große wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Die Betriebe können damit ihre Personalkosten reduzieren, ohne bewährte Mitarbeiter entlassen zu müssen.

Die Beschäftigen arbeiten für einen festgelegten Zeitraum weniger Stunden am Tag oder weniger Tage in der Woche. Im Extremfall arbeiten sie vorübergehend gar nicht.

Sind die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, erhalten die Mitarbeiter Kurzarbeitergeld. Diese Lohnersatzleistung soll die Kürzung des Einkommens zumindest teilweise kompensieren.

In der Regel wird Kurzarbeit für maximal sechs Monate genehmigt. Bei einer außergewöhnlich schwierigen Arbeitsmarktlage erlaubt eine Rechtsverordnung Kurzarbeit für bis zu zwei Jahre.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: