≡ Menu

liquide Mittel

liquide Mittel Definition

Liquide Mittel sind die vorhandenen Geldwerte eines Unternehmens. Außerdem zählen alle Vermögenswerte dazu, die bei Bedarf „flüssig“, also liquide gemacht werden können. Es wird unterschieden zwischen liquiden Mitteln erster Ordnung und liquiden Mitteln zweiter Ordnung. Bei den flüssigen Mitteln erster Ordnung handelt es sich um das Geld auf dem Bankguthaben und dem vorhandenen Barbestand. Zur zweiten Kategorie zählen Wechsel, Wertpapiere und Schecks, ebenso offene Forderungen aus Warenlieferungen oder Dienstleistungen. Mittel, die bestenfalls mittelfristig liquide gemacht werden können, gehören zu den liquiden Mitteln der dritten Ordnung. Dazu gehören zum Beispiel im Lager vorhandene Produkte oder Rohstoffe, die zur Herstellung benötigt werden.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: