≡ Menu

Optionsscheine

Optionsscheine Definition

Optionsscheine sind derivative Wertpapiere, die an der Börse gehandelt werden. Sie sind mit einer festen Fälligkeit ausgestattet, nach der sie verfallen.

Ein Optionsschein ist immer auf einen Basiswert, wie zum Beispiel ­eine Aktie, einen Index, eine Anleihe, eine Währung oder einen Rohstoff, ­bezogen. Mit dem Kauf des Optionsscheins erwirbt der Käufer das Recht, den Basiswert in einem festgelegten Bezugsverhältnis zu einem festgesetzten Kurs zu kaufen (Call-Option) oder zu verkaufen (­Put-Option).

Bei der ­Europäischen Option wird der Kauf oder der Verkauf zum Ende der Laufzeit ausgeübt, bei der ­Amerikanischen Option erfolgen Kauf oder Verkauf innerhalb eines festgelegten Zeitraums, auch Bezugsfrist genannt.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: