≡ Menu

over-the-counter

over-the-counter Definition

Der englischsprachige Begriff over-the-counter bedeutet wörtlich übersetzt „über den Tresen“ und wird mit OTC abgekürzt. Gemeint ist damit der Handel von Wertpapieren, der nicht über eine Börse abgewickelt wird. Die Gesetze für den Wertpapierhandel finden trotzdem Anwendung. Bei den Vertragspartnern handelt es sich überwiegend um Finanzinstitute. Von Vorteil ist die Möglichkeit, die gehandelten Produkte spezifisch an die Bedürfnisse der Marktteilnehmer anzupassen. An Börsen werden eher standardisierte Produkte gehandelt. Der OTC-Handel kann schnell abgewickelt werden und es fallen keine Börsengebühren an. Die mitunter geringere Transparenz und Liquidität des OTC-Marktes, verbunden mit einer weniger strengen Aufsicht, gehören zu den Nachteilen dieses außerbörslichen Handels.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: