≡ Menu

Rentenfonds

Rentenfonds Definition

Investmentfonds werden danach unterschieden, in welche Wertpapiere, Rohstoffe oder Immobilien die Gelder der Anleger investiert werden. Erfolgt die Anlage ausschließlich in festverzinsliche Wertpapiere handelt es sich um Rentenfonds. Im Vergleich zu Aktienfonds werden sie als weniger riskant angesehen, da die Kursschwankungen geringer sind. Das genaue Risikoprofil eines Rentenfonds hängt von der Produktart, der Bonität der Emittenten, der Restlaufzeit sowie der Anlageregion ab. Die Anleger müssen gemäß ihrem persönlichen Risikoprofil entscheiden, ob sie das deutlich höhere Risiko von Anleihen in Kauf nehmen, deren Herausgeber ein schlechtes Rating aufweisen. Diese Anleihen heißen Junk Bonds. Sie werden dafür mit entsprechend höheren Zinsen belohnt.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: