≡ Menu

Rentenmarkt

Rentenmarkt Definition

Der Rentenmarkt ist ein wichtiger Teil des Kapitalmarktes. Auf ihm werden längerfristige festverzinsliche Wertpapiere, also Anleihen, staatlicher und privater Emittenten an der Börse gehandelt. Im Einzelnen sind dies Schuldverschreibungen, die auch Obligationen genannt werden, Pfandbriefe und Kommunalobligationen. Daneben werden Wandelschuldverschreibungen und Optionsanleihen gehandelt. Die Investition am Rentenmarkt wird als weniger riskant als eine Anlage in Aktien betrachtet, da die jährliche Zinszahlung sowie die finale Rückzahlung des Kapitals vorab festgelegt werden. Dennoch gilt es, die Bonität der Emittenten genau zu prüfen. Kommt es zu einem Ausfall des Schuldners, so verlieren die Rentenpapiere möglicherweise ganz oder teilweise ihren Wert.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: