≡ Menu

Säkularisierung

Säkularisierung Definition

Säkularisierung bedeutet allgemein Verweltlichung.

Innerhalb der katholischen Kirche ist mit Säkularisierung die Überführung eines Ordenspriesters in den Weltpriesterstand gemeint. Er wird Priester einer Diözese und übernimmt die weltlichen Aufgaben dieses Amtes wie Taufe und Beerdigung.

Säkularisierung leitet sich von dem lateinischen Wort saeculum ab, was wörtlich Zeitalter bedeutet. In der Kirchensprache wurde daraus „zeitliche Welt“.

Im erweiterten Sinn bezeichnet Säkularisierung die Trennung von Staat und Kirche.

Aus philosophischer Sicht ist damit gemeint, dass der Mensch die Antworten auf Seinsfragen im Diesseits sucht.

Die Soziologie versteht Säkularisierung als Prozess des sozialen Wandels. Statt ungewöhnliche Erscheinungen zu magisieren, werden dafür rationale Erklärungen gegeben.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: