≡ Menu

Salutogenese

Definition Salutogenese

Der Begriff Salutogenese ist eine Wortschöpfung aus dem lateinischen Wort salus (Wohlergehen) und dem griechischen Wort genesis (Entstehung).

Das auf dem Vorsorgegedanken beruhende Gesundheitskonzept der Salutogenese geht auf den Medizinsoziologen Aaron Antonovsky zurück, der im Unterschied zur traditionellen medizinischen Denkweise nicht nach den Krankheitsursachen, sondern nach den gesund erhaltenden Kräften suchte.

Antonovsky forschte nach den besonderen Merkmalen und Eigenschaften gesunder Menschen. Er vertrat die Auffassung, dass jeder Mensch nach dem Verstehen gesund erhaltender Lebensweisen eine Strategie zur Vermeidung gesundheitlicher Risiken entwickeln könne.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: