≡ Menu

Sarkasmus

Sarkasmus Definition

Sarkasmus ist ein Begriff für beißenden Spott, der einen Sachverhalt oder eine Person offen angreift, herabsetzt und häufig verletzend wirkt.

Schon die Wortherkunft aus dem Altgriechischen: ’sarkazein‘ (zerfleischen), macht die aggressive Art des Sarkasmus deutlich. Aus dem gleichen Wortstamm hat sich auch die deutsche Redensart ’sich das Maul zerreißen‘ entwickelt.

Auch Hohn kann als Sarkasmus bezeichnet werden, wenn er als stilistisches Mittel ebenfalls die Umkehrung der Bedeutung in der Aussage verwendet.

Auf Grund der Anwendung dieser rhetorischen Technik, die schon aus der Antike stammt, wird Sarkasmus oft mit Ironie verwechselt. Zur Unterscheidung kann der schöne Merksatz ‚Ironie ist die kleine Schwester des Sarkasmus‘ gelten. Im Gegensatz zum Sarkasmus zielt die Ironie nicht auf grundsätzliche Kritik und ideelle Vernichtung des besprochenen Themas, sondern beschädigt es möglichst elegant.

Die Steigerung von Sarkasmus ist Zynismus, der generell alle Werte und Normen in Frage stellt.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: