≡ Menu

Schlafstörungen

Schlafstörungen Definition

Von Schlafstörungen ist die Rede, wenn subjektiv empfundene Beeinträchtigungen des Schlafes vorliegen, die zu Müdigkeitserscheinungen und Leistungsdefiziten auch tagsüber führen.

Dabei wird unterschieden zwischen Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen und Früherwachen sowie Schlafstörungen, die einen erholsamen Schlaf verhindern, aber nicht unbedingt zum Erwachen führen müssen, wie beim Schlafapnoe-Syndrom (Atemaussetzer während des Schlafes).

Wenn die Schlafstörung mehrmals in der Woche über einen längeren Zeitraum auftritt, spricht man von einer krankhaften Schlafstörung.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: