≡ Menu

SICAV

SICAV Definition

SICAV ist die Abkürzung einer Investmentgesellschaft mit variablem Kapital (französisch: Société d’Investissement à Capital Variable; italienisch: Società di Investimento a Capitale Variabile). Die Gesellschaftsform SICAV wird besonders häufig in Frankreich, Belgien und Luxemburg, aber auch in der Schweiz und in Italien verwendet.

Eine SICAV, die einer Kapitalanlagegesellschaft (KAG) nach deutschem Recht ähnelt, reduziert das Anlagerisiko durch Investition in eine Mehrzahl von Wertpapieren. Anders als bei einer KAG wird das der SICAV zur Verfügung gestellte Kapital jedoch nicht als vom Gesellschaftsvermögen getrenntes Sondervermögen verwaltet. Eine SICAV kann als sogenannter “Umbrellafonds” auch über verschiedene Unterfonds mit unterschiedlichen Anlagezielen verfügen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: