≡ Menu

Solidarität

Definition Solidarität

Unter Solidarität versteht man heute die aktive Verbundenheit von Personen, Gruppen, Organisationen und Staaten, die sich nach Maßgabe der eigenen Leistungskraft unterstützen, ohne die gegebene Hilfe wieder einzufordern.

Der Begriff entstand innerhalb der Gewerkschaftsbewegung des 19. Jahrhunderts und stellt die weltliche Form der christlichen Nächstenliebe dar. Unter dem Slogan „Solidarität – die Zärtlichkeit der Völker“ wurde insbesondere die Unterstützung der Völker der Dritten Welt durch Menschen aus reicheren Ländern populär.

Solidarität wird auch innerhalb eines Systems praktiziert, um Unterschiede auszugleichen, in Deutschland z. B. durch den Länderfinanzausgleich oder den Solidarzuschlag.

Ursprünglich bezeichnete Solidarität eine besondere Form der Haftung von Einzelnen für eine Gesamtschuld.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: