≡ Menu

Sozialpädagogik

Sozialpädagogik Definition

Die Sozialpädagogik ist ein Teilgebiet der Erziehungswissenschaften. Sie befasst sich theoretisch und praktisch mit der Erziehung außerhalb von Schule und Familie. Es handelt sich dabei um spezielle Hilfen zur Sozialisation, die im Laufe eines Lebens sinnvoll sein können.

Sozialpädagogen sind präventiv zur Vermeidung von Konfliktsituationen tätig. Sozialpädagogik versucht deren Ursachen herauszufinden und mögliche Folgen zu prognostizieren. Oder sie greift dann ein, wenn bestimmte Lebenssituationen von den Betroffenen allein nicht mehr bewältigt werden können.

Sozialpädagogik analysiert schwierige Konstellationen und entwickelt Konzepte, die der Konfliktbewältigung dienlich sind. Dem Individuum soll Hilfestellung bei der Erweiterung seiner emotionalen und kognitiven Kompetenzen gegeben werden.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: