≡ Menu

Subvention

Subvention Definition

Subventionen (aus dem Lateinischen: „subvenire“ – unterstützen, zu Hilfe kommen) sind Leistungen im Wirtschaftsverkehr zugunsten bestimmter Unternehmen oder Branchen, um deren Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Juristisch werden Subventionen definiert als (vgl. §264 VII StGB) „eine Leistung aus öffentlichen Mitteln an Betriebe oder Unternehmen, die wenigstens zum Teil ohne marktmäßige Gegenleistung gewährt wird und der Förderung der Wirtschaft dienen soll“.

Aufgrund der Möglichkeit, über Subventionen (auch als staatliche Beihilfen bezeichnet) den Wettbewerb zu verzerren, sind Subventionen gerade innerhalb der Europäischen Union oftmals unzulässig und nur im Ausnahmefall erlaubt.

Auch weltweit gelten Subventionen vielen als Handelshemmnisse, die abgebaut werden sollten – ein Standpunkt, der allerdings umstritten ist.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: