≡ Menu

Symbiose

Symbiose Definition

Eine Symbiose nach europäischer Definition (griechisch σύν sýn „zusammen“ und βίος bíos „Leben“) ist ein Zusammenschluss zweier Lebewesen. Hierbei profitieren Tier und Tier, Tier und Pflanze oder Pflanze und Pflanze gleichermaßen von einer Kooperation.

Innerhalb der Symbiose unterscheidet man verschiedene Formen, die sich durch die Abstufungen der wechselseitigen Abhängigkeit ergeben:

  • Allianz: Das Zusammenleben ist für beide vorteilhaft, aber nicht lebensnotwendig. Die Arten sind häufiger voneinander getrennt anzutreffen.
  • Mutualismus: Ein Zusammentreffen beider Parteien ist regelmäßig, aber immer noch nicht von existenzieller Wichtigkeit.
  • Eusymbiose: Partner sind ausschließlich zusammen anzutreffen und alleine nicht lebensfähig.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: