≡ Menu

Unterbeschäftigung

Unterbeschäftigung Definition

Es existieren eine deutsche und eine internationale Definition für Unterbeschäftigung. Nach dem Labour-Force-Konzept der ILO (International Labour Organization) gilt als unterbeschäftigt, wer arbeitet, aber mehr Arbeitsstunden wünscht. Somit fallen nur Erwerbstätige in diese Statistik.

In Deutschland kümmern sich die Fünf Weisen des Sachverständigenrates, das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) und das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) um diese Fragen. Sie sehen Unterbeschäftigung vorwiegend als Phänomen bei Nicht-Erwerbstätigen.

Es handelt sich näherhin um die bei den Arbeitsämtern registrierten Arbeitslosen sowie um die sogenannte stille Reserve: Diese Menschen sind aus unterschiedlichen Gründen nicht registriert (Beispiele: Schüler nach Abschluss, manche konjunkturell Arbeitslose).

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: