≡ Menu

US-GAAP

US-GAAP Definition

Die englische Abkürzung US-GAAP, ausgeschrieben United States Generally Accepted Accounting Principles, beschreibt die US-amerikanischen Rechnungslegungsgrundsätze für den Jahresabschluss von Unternehmen. Die US-GAAP sollen entscheidungsrelevante Informationen für Investoren zur Verfügung stellen, aber auch Behörden, Lieferanten und Arbeitnehmer adäquat über die Finanz- und Ertragslage des Unternehmens informieren. Im Unterschied zu den IFRS sind sie auf den Einzelfall bezogen und weisen nur einen faktischen Gesetzescharakter auf. In den letzten Jahren haben sich die amerikanischen Grundsätze den IFRS-Richtlinien angenähert. Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde SEC akzeptiert bereits IFRS-Abschlüsse für in den USA registrierte ausländische Gesellschaften. Daher wird erwartet, dass dies in Zukunft auch für US-amerikanische Unternehmen möglich sein wird.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: