≡ Menu

VWL

VWL Definition

VWL ist die Abkürzung für Volkswirtschaftslehre. Die Volkswirtschaftslehre wird auch als Nationalökonomie oder Sozialökonomie bezeichnet.

VWL wird zur Wirtschaftswissenschaft gezählt und beschäftigt sich mit der Untersuchung von Zusammenhängen in Bezug auf die Erzeugung und Verteilung von Gütern.

Generell ist die VWL eine theoretische Wissenschaft, die nach Gesetzmäßigkeiten im Wirtschaftsmarkt sucht und der Wirtschaftspolitik Handlungsempfehlungen anbietet.

In der Volkswirtschaftslehre wird die Knappheit der Ressourcen zugrunde gelegt und es wird davon ausgegangen, dass die Wirtschaftssubjekte zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse diese Ressourcen abrufen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: