≡ Menu

Waldpädagogik

Waldpädagogik Definition

Unter Waldpädagogik versteht man eine Umweltbildung, die sich auf den Wald und die Forstwirtschaft bezieht. Kinder und Jugendliche sollen durch praktisches Erleben den Wald als Lebensraum kennenlernen.

Wünschenswert ist, dass sie lernen, ihn als schützenswert zu empfinden. Ihnen soll auf sinnliche Art und Weise die Naturschönheit des Waldes erlebbar gemacht werden. Außerdem ist die nachhaltige Forstwirtschaft Thema der Waldpädagogik. Kinder und Jugendliche sollen für die Notwendigkeit einer zukunfts- und kreislauforientierten Forstwirtschaft sensibilisiert werden.

Waldpädagogische Methoden verweisen meist auf Pestalozzis Grundthese vom „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“ und sind deshalb erlebnis- und handlungsorientiert. Qualifizierte waldpädagogische Veranstaltungen müssen hohen Qualitätsstandards entsprechen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: