Lyrik

Lyrik Definition

Die Lyrik (aus dem Griechischen: ‚die zum Spiel der Lyra geh√∂rende Dichtung‘), beschreibt neben der Epik und der Dramatik die dritte literarische Hauptgattung, deren Werke in Versform abgefasst sind.

Hauptform der lyrischen Literatur ist dabei das sich oftmals, aber nicht zwingend reimende Gedicht.

W√§hrend der Begriff der Lyrik bereits seit der Antike existiert, wird er doch erst seit dem 18. Jahrhundert als Begriff f√ľr eine literarische Gattungsform verwendet.

Heutzutage vielfach genutztes Synonym ist der Begriff der Poesie.

Wie die √úbersetzung aus dem Griechischen schon andeutet, besteht bereits seit der Antike eine starke Verbindung zwischen Lyrik und Musik, die bis heute Bestand hat.