≡ Menu

Abkürzung Herausgeber

‘Herausgeber’ wird heutzutage in der Regel mit den vier ersten Konsonanten des Wortes und einem Punkt abgekürzt (Hrsg.); diese Abkürzung ist so gebräuchlich, dass sie sich auch auf Bucheinbänden oft wiederfinden lässt.

Deutlich seltener wird die Abkürzung „Hg.“ für Herausgeber verwendet.

Die alten Abkürzungen „ed.“ für edidit (lat. „hat herausgegeben“) und „edd.“ (ediderunt, „haben herausgegeben“: bei mehreren Herausgebern) sind dagegen nicht mehr gebräuchlich.

Bei mehreren Herausgebern werden heutigentags in wissenschaftlichen Arbeiten normalerweise nur hauptverantwortliche Herausgeber in den Quellenangaben und Fußnoten angegeben. Alle weiteren Herausgeber werden unter „et al.“ (lat. „und andere“, in diesem Zusammenhang ist auch die Abkürzung „u. a.“ möglich!) subsummiert. Sie müssen aus Gründen der Übersichtlichkeit also nur im Literaturverzeichnis namentlich erwähnt werden.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: