≡ Menu

Tinnitus

Tinnitus Definition

Als Tinnitus aurium wird ein Pfeifen oder Klingeln im Ohr bezeichnet. Dabei nimmt die betroffene Person Töne wahr, die nicht von äußeren Schallquellen ausgehen.

Der Tinnitus gilt auch als Phantomgeräusch. Die Geräusche, die nur der Betroffene selbst wahrnimmt, zeigen sich entweder lediglich auf einem Ohr oder auf beiden Ohren.

Der Tinnitus kann sowohl einen akuten als auch einen chronischen Verlauf nehmen. Darüber hinaus sind Begleiterscheinungen wie Hörstörungen oder Schwerhörigkeit möglich.

Die Medizin differenziert zwischen einem objektiven und einem subjektiven Tinnitus. Im Falle eines objektiven Tinnitus lassen sich die Ohrgeräusche auch vom Arzt messen, da im Körper eine physikalische Geräuschquelle existiert, die zumeist von den Gefäßen oder Muskeln ausgeht.

Dies ist jedoch beim subjektiven Tinnitus, unter dem die meisten Betroffenen leiden, nicht der Fall. Dabei besteht eine fehlerhafte Bildung von Informationen innerhalb des auditorischen Systems.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: