≡ Menu

Fronleichnam

Fronleichnam Bedeutung

Die Bezeichnung “Fronleichnam” stammt aus dem Mittelhochdeutschen “vrône lîcham”, was so viel heißt wie “des Herren Leib”.

Das Hochfest Fronleichnam – auch “Hochfest des Leibes und Blutes Christi” – wird in der katholischen Kirche am Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitssonntag (also 60 Tage nach Ostern) begangen.

In einer feierlichen Prozession wird an diesem Tag das Allerheiligste, also eine konsekrierte Hostie, durch die Straßen getragen.

Nach katholischem Glauben ist in der konsekrierten Hostie Christus selbst “mit Fleisch und Blut, mit Gottheit und Menschheit” real gegenwärtig, daher der Name des Festes. Die Prozession findet statt zu seiner Ehre und zum Segen für die Menschen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: