≡ Menu

Industrieanleihen

Industrieanleihen Definition

Durch die Ausgabe von Schuldverschreibungen auf dem Kapitalmarkt können sich Industrieunternehmen Großkredite beschaffen. Diese Industrieanleihen kann das emittierende Unternehmen nicht vor der Endfälligkeit kündigen. Neben der klassischen festverzinslichen Variante einer Industrieanleihe gibt es auch zinsvariable Ausprägungen, wie beispielsweise einen Zerobond oder eine Floating Rate Note. Die privatwirtschaftlichen Industrieunternehmen, die solche Anleihen auf den Markt bringen, sind meist Kapitalgesellschaften. Mit dieser Finanzierungsform machen sie sich von den Finanzinstituten weitgehend unabhängig. Die Verzinsung der Industrieanleihen hängt von der Bonität des emittierenden Unternehmens ab. So kann der Anleger ein höher verzinsliches Papier kaufen, sofern er bereit ist, das damit verbundene höhere Risiko zu akzeptieren.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: