≡ Menu

Investmentfonds

Investmentfonds Definition

Bei Investmentfonds handelt es sich um Sondervermögen, das separat vom Vermögen der Kapitalanlagegesellschaft verwahrt und von Fondsmanagern verwaltet wird.

Die privaten und institutionellen Anleger erhalten Anteilsscheine und sparen sich gegenüber einer Direktinvestition die Überwachung ihrer Anlagen. Investmentfonds ermöglichen eine hohe Diversifikation der Anlage, auch bei geringen Beträgen.

Bei einem offenen Investmentfonds können die Anteilsscheine jederzeit zurückgegeben werden. Geschlossene Investmentfonds geben nur einmalig Anteile aus. Nach Erreichen des gewünschten Volumens wird der Fonds geschlossen.

Die häufigsten Investmentfonds sind Aktien-, Renten- und Immobilienfonds sowie Mischformen. Neben Anteilen an Publikumsfonds gibt es Spezialfonds für institutionelle Anleger, wie beispielsweise Versicherungen, Stiftungen oder Pensionskassen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: