≡ Menu

Medienpädagogik

Medienpädagogik Definition

Medienpädagogik befasst sich mit der Bedeutung von Medien für Bildung und Erziehung in den Teilbereichen Freizeit, Beruf und Bildungswesen. Dabei werden Funktionen, Inhalte, Nutzungsarten sowie die Auswirkungen von Medien auf Einzelpersonen und Gesellschaft untersucht.

Die Medienpädagogik entwickelt Handlungsanleitungen, die eine Lehrkraft zur Vermittlung eines verantwortungsvollen und fortbildenden Umgangs mit traditionellen und neuartigen Medien befähigen.

Neben ihrer Funktion der Vermittlung von Wissen hat Medienpädagogik die Aufgabe, über von Medien potenziell ausgehende Gefahren und Manipulationen aufzuklären und zu einer sinnvollen und kritischen Auswahl von Medienangeboten zu befähigen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: