≡ Menu

Neue Sachlichkeit

Neue Sachlichkeit Definition

Die Neue Sachlichkeit ist eine Stilrichtung in der Architektur, der Kunst und der Literatur und Teil der Moderne-Bewegung des 20. Jahrhunderts.

Unter dem Motto Neue Sachlichkeit fand erstmals 1925 in Mannheim eine Ausstellung zeitgenössischer Künstler statt. Geprägt hat den Begriff der Maler Gustav Friedrich Hartlaub. In der Kunst ist damit die realistisch-gegenständliche Malerei gemeint, die auch Kritik an der Gesellschaft einschließt.

Die Neue Sachlichkeit in der Architektur, die vor allem unter dem Namen „Bauhaus“ bekannt wurde, fokussiert den Raum und stellt die Zweckmäßigkeit eines Bauwerks in den Vordergrund.

In der Literatur beschreiben die Autoren kritisch die sozialen und ökonomischen Verhältnisse.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: