≡ Menu

Palliativmedizin

Palliativmedizin Definition

Palliativmedizin ist die Behandlung von Menschen mit zu weit fortgeschrittenen (nicht mehr kurativ zu behandelnden) oder von vornherein unheilbaren Krankheiten und einer kurzen verbleibenden Lebensdauer.

Die Palliativmedizin bekämpft nicht mehr die Ursache(n), sondern die Symptome, um den betroffenen Menschen ein möglichst schmerzfreies und würdevolles Ableben zu ermöglichen.

Im Mittelpunkt der Palliativmedizin stehen die möglichst lange Aufrechterhaltung der Lebensqualität der Patienten, Leidenslinderung und der Prozess der Abfindung mit der Krankheit.

Neben der medizinischen Versorgung stehen behandlungsbegleitend auch Psychologen, Therapeuten, Pflegepersonal und gegebenenfalls religiöse Beistände zur Verfügung.

Chronische Krankheiten und Behinderungen sind in der Regel von der palliativen Behandlung ausgeschlossen.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: