≡ Menu

Portefeuille

Portefeuille Definition

Der französische Begriff Portefeuille bedeutet übersetzt Sammelmappe oder Brieftasche. Im Finanzwesen bezeichnen Anleger mit Portefeuille alle Wertgegenstände, die sie besitzen. Dabei kann es sich sowohl um Aktien oder um andere Wertpapiere als auch um Edelmetalle, Grundbesitz oder Immobilien handeln.

Durch ein gut sortiertes Portefeuille versuchen sowohl private als auch institutionelle Investoren, die Risiken ihrer Geldanlagen auf verschiedene Anlageformen zu verteilen. Ein Synonym für ein Portefeuille ist das Portfolio.

Auch die Manager eines Investmentfonds benutzen die Begriffe Portefeuille oder Portfolio, wenn sie die einzelnen Anlageinstrumente des Fonds zusammenfassend beschreiben. Das Portefeuille eines Investmentfonds besteht aus Anleihen, Aktien, Derivaten und anderen Wertpapieren.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: