≡ Menu

Spurenelemente

Spurenelemente Definition

Spurenelemente, auch Mikroelemente genannt, gehören wie die Mengenelemente zu den Mineralstoffen. Im Gegensatz zu den Mengenelementen kommen Spurenelemente im Körper nur in sehr geringen Mengen vor.

Zu den Spurenelementen gehören Iod, Mangan, Kupfer, Selen, Zink, Molybdän, Fluor, Eisen und Chrom.

Jedes der einzelnen Spurenelemente hat im Organismus seine ganz spezielle Funktion und ist dabei für den Körper essenziell, d. h., es wird zur Aufrechterhaltung lebenswichtiger Funktionen benötigt. So ist beispielsweise Iod ein wichtiger Bestandteil von Schilddrüsenhormonen, und Kupfer ist beim Elektronentransport von Bedeutung.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: