≡ Menu

Super-GAU

Super-GAU Definition

Als Super-GAU wird ein schwerer Atomunfall bezeichnet, bei dem es zu einer erheblichen Freisetzung von Radioaktivität kommt.

Der Super-GAU übersteigt die Ausmaße eines GAU, der den ‚größten anzunehmenden Unfall‘ in einer Atomanlage beschreibt.

Ein GAU benennt einen Störfall, der gerade noch von der zur Verfügung stehenden Technik beherrscht werden kann. Daher wird ein GAU auch „Auslegungsstörfall“ genannt, auf den die technischen Schutzeinrichtungen „ausgelegt“ sind.

Ein Super-GAU hingegen lässt sich technisch nicht mehr beherrschen. Schwere Unfälle in der Dimension eines Super-GAU werden entsprechend der Störfallskala INES (International Nuclear Event Scale) der Internationalen Atomenergie-Organisation den Kategorien 6 (schwerer Unfall) oder 7 (katastrophaler Unfall) zugeordnet.

Werbung

Das könnte dich auch interessieren: